Emotionen im Wald.

_konzeption
_plakatdesign

Meisterklasse 2021

Plakatdesign

_wieso, weshalb, warum?

Die Plakatserie „Emotionen im Wald“ beschäftigt sich mittels einer konzeptionellen Herangehensweise mit den aufkommenden Gefühlen in Verbindung mit dem Wald. Diese werden mithilfe zwei analog gestalteter Collagen in Verbindung mit einer durchdachten Text-Bild-Beziehung unterstrichen.
Im Zuge des WER Unterrichts im Schuljahr 20/21 ist ein Konzept einer Plakatgestaltung in der Auseinandersetzung der Gefühle zum Wald entstanden.

_konzept

Bei den verschieden definierten Hauptemotionen zielen die Collagen vor allem auf das Gefühl der Wut ab. Setzt man Wut konstruktiv ein, richtet man sie auf Dinge, die man auch tatsächlich verändern kann. Wir stehen nicht nur für uns selbst, sondern auch für das Recht anderer ein, wenn wir wütend sind.

Durch die komplementäre Text-Bild-Beziehung vervollständigt die Frage „Warum?“ und „Wieso?“ das im Bild Gezeigte. Ohne die Collage versteht man die Frage nicht und umgekehrt genauso. In der sehr abstrakten Frage wird das Textverständnis gestört und durch den Einsatz der Collage ausgeglichen.

_plakate

Bei den analog gestalteten Collagen wurden die verschiedenen Teile der Bilder händisch ausgerissen und in eine neue Bildkomposition zusammengesetzt. Demzufolge verdreht sich die Aussage der einzelnen Teile und der Collage wird ein neuer Bedeutungsrahmen verliehen.